ZEIT für die Schule
ZEIT für Lehrer Logo Visual
„ZEIT für Lehrer“ ist ein Angebot des Zeitverlags, unterstützt von Google News Initiative. Für den Inhalt ist der Zeitverlag verantwortlich.
sponsored post
Veranstaltungen

Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte

Hybrider Unterricht, digitale Lernformate und andere Entwicklungen im Schul­­all­tag stellen Lehrer*innen vor neue Heraus­forderungen. Mit ZEIT für Lehrer wurde eine neuartige Austausch­­platt­form ins Leben gerufen, nachdem die Welt im März 2020 im pandemie­­bedingten Shutdown stehen blieb – und gleich­­zeitig hektisch wurde unter den gewaltigen Anforderungen des Homeschooling.

So veranstaltet ZEIT für Lehrer regelmäßig Veranstaltungen, Webinare mit begleitenden Arbeits­­blättern und treibt damit die pädagogische Fort- und Weiter­bildung voran, bei der Lehrende von Lehrenden lernen.

Kommende Veranstaltung

Digitale Impulstage

am 1. und 2. Juni 2022

Hier mehr erfahren und kostenfrei anmelden

Laufende Angebote

E-Learning Desinformation Cover

Kostenfreie E-Learnings

Hier geht es zu den kostenlosen E-Learnings zu Themen wie „Desinformation, Fake News“ und „Demokratie in der Schule“.

Das video­­basierte Lern­­material ist praxis­­orientiert, mit Tipps für mögliche Problem­­situationen im Schul­­all­tag sowie weiter­­führenden Materialien.

Zu den E-Learnings

Vergangene Veranstaltungen

Das waren die Di­gi­talen Impulstage im November 2021

Sehen sich hier die Aufzeichnungen der Gespräche und Impulse von den Digitalen Impulstagen an. Das war
das Programm der Veranstaltung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das war das We­bi­nar „Informationskompetenz aufbauen, Demokratie stärken” mit Alexander Sängerlaub und Ralf Brandhorst

In Zeiten einer allgegenwärtigen Medien­präsenz sind Demokratien auf gut informierte, kompetente Bürger*innen angewiesen, die in der Lage sind, Nachrichten im Kontext zu verstehen, zu überprüfen und ggfs. auch zu hinterfragen. Fehlende Informations- und Nachrichten­kompetenz kann Menschen anfällig machen für Populismus, Falsch­nachrichten oder Verschwörungs­theorien. Umgekehrt kann Demokratie durch die Fähigkeit, sich in digitalen Medien­umgebungen zu orientieren, geschützt und gestärkt werden.

Schulen sind zentraler Akteure, wenn es darum geht, Grundlagen analoger wie digitaler Informations- und Nachrichten­kompetenz zu vermitteln – um so auch in frühen Jahren einem Prozess der Desinformation entgegen­zu­wirken und digitale Mündigkeit zu fördern. Dafür braucht es fundiertes Wissen, engagierte Lehrkräfte sowie kreative Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alexander Sängerlaub (Journalist, Direktor und Co-Gründer des Berliner Think Tanks futureins) und Ralf Brandhorst (Lehrer und Koordinator Neue Medien an der Heinrich-Hertz Schule) begleiteten diese praxis­orientierte, digitale Fortbildung und vermittelten hilfreiche Tipps für Lehrkräfte.

Das war das We­bi­nar „Lern­de­mo­kra­ti­sche Prin­zi­pi­en in der Kul­tur der Di­gi­ta­li­tät” mit Ma­ri­na Weis­band

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die digitalen Transformations­prozesse bewirken global einen kulturellen Wandel und führen zu neuen Heraus­forderungen und Potenzialen für Demokratien. Um diese berücksichtigen und ihnen begegnen zu können, braucht es gewandelte und neue Konzepte, die eine wirksame und nach­haltige Demokratie­bildung in einer Kultur der Digitalität ermöglichen.

Denn: Demokratie ist mehr als wählen gehen. Demokratie lebt von echter Beteiligung am Entscheidungs­prozess. Partizipation kann und soll schon in frühen Jahren gelernt werden, zum Beispiel in der Schule. Wie das gehen kann, zeigte Marina Weisband, Diplom-Psychologin und Beteiligungs­pädagogin, anhand von konkreten Beispielen.

Weiterführende Artikel

ZEIT für Lehrer Digitale Impulstage 2022

Digitale Impulstage

Die Digitalen Impulstage von ZEIT für Lehrer laden Sie dazu ein, Inspiration und Wissen für Ihren Schulunterricht zu sammeln. Auf der für Sie kostenfreien Online-Konferenz am 1. und 2. Juni erwarten Sie Workshops mit spannenden Referent*innen aus Praxis und Wissenschaft sowie Podiums­diskussionen zu aktuellen Themen. Zum Abschluss dürfen Sie sich auf ein Live-Jazz-Konzert freuen!

Mehr hier