ZEIT für die Schule

§ 1 – Angebot / Geltungsbereich

Auf unserer Internetseite finden Sie verschiedene Produkte, welche Sie teilweise direkt herunterladen oder bestellen können. Für sämtliche von Ihnen getätigte Bestellungen gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche das Vertragsverhältnis zwischen der Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH Co. KG und den Verbrauchern, die über unseren Shop Waren bestellen, regeln sowie die ergänzenden besonderen vertraglichen Bestimmungen der jeweiligen Angebote, über die der Kunde gesondert informiert wird. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Die AGB können von Ihnen auf Ihrem Rechner abgespeichert und/oder ausgedruckt werden. Abweichende AGB des Kunden gelten auch dann nicht, wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wurde.

§ 2 – Vertragsschluss

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu bestellen.
(2) Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Hinsichtlich mancher Produkte gilt es Mengenbeschränkungen, diese können beispielsweise nur einmal bestellt werden. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Informationen zur Liefer- und Rechnungsadresse ein. Eine Bestellung von digitalen Inhalten (Arbeitsblätter oder die digitale Ausgabe der ZEIT im Klassensatz) ist auch aus dem Ausland möglich. Eine Bestellung von Waren, welche versandt werden müssen, ist aktuell auf den Raum Deutschland beschränkt.
Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Sie können eine verbindliche Bestellung aber auch telefonisch oder per Telefax abgeben.
(3) Die Ihnen nach der Bestellung zugesendete automatisierte Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes unsererseits dar. Die Annahme wird Ihnen entweder ausdrücklich per E-Mail oder durch Zusendung der bestellten Waren erklärt.
(4) Die von Ihnen im Bestellprozess angegebene E-Mailadresse verwenden wir auch, um Ihnen E-Mails mit Informationen zu eigenen, ähnlichen Angeboten zuzusenden. Dem Empfang solcher E-Mails können Sie jederzeit widersprechen, z.B. per E-Mail an email@zeit.de oder indem Sie die E-Mails in dem in jeder E-Mail enthaltenen Link abbestellen.

§ 3 – Widerrufsbelehrung, Widerrufsformular

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren bzw. die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH Co. KG, ZEIT für die Schule, Buceriusstraße, Eingang Speersort 1, 20095 Hamburg, Telefon: 040 / 3280-0, E-Mail: schule@zeit.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotenen, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerrufs dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Wie haben Sie Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an (Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH Co. KG, ZEIT für die Schule, Buceriusstraße, Eingang Speersort 1, 20095 Hamburg) uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen wir einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, können Sie das nachfolgend abgebildete Formular nutzen und zurücksenden an:

Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH Co. KG
ZEIT für die Schule
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

____________________________________________________________________

____________________________________________________________________

____________________________________________________________________

Bestellt am (*) __________ / erhalten am (*) __________

Name des/der Verbraucher(s): ___________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s): _________________________________________

____________________________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_______________________________________

Datum

____________

(*) unzutreffendes streichen

§ 4 – Lieferung

(1) Wir liefern innerhalb von 3-5 Werktagen nach Eingang der Bestellung bzw. zum bei der Bestellung angegebenen Lieferdatum. Bitte beachten Sie die abweichenden Lieferzeiten bei Produkten, die direkt von unseren Kooperationspartnern verschickt werden.
(2) Eventuelle Ausnahmen entnehmen Sie bitte der Produktseite.
(3) Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend informieren. Bei Bestellungen von derzeit oder noch nicht lieferbaren Artikeln merken wir diesen Artikel für Sie vor und informieren Sie über den voraussichtlichen Liefertermin.
(4) Im Falle einer Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware behalten wir uns vor, nicht zu liefern. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich darüber informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.
(5) Sollten Sie Unstimmigkeiten zwischen Lieferung und Bestellung feststellen, bitten wir Sie, die Ware nicht weiter zu nutzen bzw. zu öffnen. Andernfalls müssen Sie den dadurch entstehenden Wertverlust der Ware ersetzen.

§ 5 – Zahlung

(1) Alle Preise enthalten bereits die Mehrwertsteuer, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vermerkt ist.
(2) Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage nach Rechnungseingang. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung Ihre Kunden- und Ihre Rechnungsnummer an. Beide Nummern finden Sie in der Rechnung, die wir Ihnen per Email zuschicken, sobald die Ware das Lager verlässt.

§ 6 – Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Diese Regelung gilt nicht für Downloadprodukte.

§ 7 – Haftung

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleitungsrechte nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmung.
(2) Wir haften für verschuldete Schäden bei der Verletzung der vertraglichen Hauptpflichten und beim Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft der Ware. Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört bei körperlichen Sachen (also nicht bei Downloadprodukten) insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen.

§ 8 – Online Streitbeilegungsplattform

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren sind wir nicht verpflichtet. Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.

§ 9 – Datenschutz und Sicherheit

(1) Wir wissen Ihr Vertrauen zu schätzen und wenden äußerste Sorgfalt an, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Gleiches gilt für die Aktualisierung Ihrer gespeicherten Datensätze sowie der Unterhaltung und Pflege Ihres Kundenkontos bei uns.
(2) Ihre Bestellung, die persönlichen Daten und Ihre Angaben zur Zahlungsabwicklung sind durch technische Sicherheitssysteme und zusätzliche Berechtigungsverfahren geschützt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung an verbundene Unternehmen weitergegeben.
(3) Auch pflegen wir zum Zwecke der Kredit- bzw. Bonitätsüberprüfung unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen entsprechend den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einen Bonitätsaustausch nur mit dafür zugelassenen Dienstleistungsunternehmen.
(4) Für den Fall, dass Sie eine Bewertung zu einem Produkt abgeben, ist der Zeitverlag berechtigt, diese Bewertung ganz oder gekürzt mit oder ohne Urheberbenennung auch in anderen Plattformen bzw. in sozialen Medien im Zusammenhang mit dem Produkt bzw. seiner Bewerbung zu publizieren und/oder publizieren zu lassen.
(5) Bitte beachten Sie auch die Datenschutzbestimmungen der Website.

§ 10 – Schlussbestimmungen

(1) Der Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist soweit zulässig Hamburg.
(2) Die etwaige Unwirksamkeit einer Bestimmung dieses Vertrages lässt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten wirtschaftlichen Regelung am nächsten kommt.
(3) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Besteller nur insoweit zu, als der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.