ZEIT für die Schule
Schuljunge am Schreibtisch mit Laptop und Tablet
Willkommen bei dem E-Learning zur Veranstaltung ZEIT für Lehrer, produziert von der ZEIT Akademie Corporate im Auftrag der Google News Initiative.
sponsored post
E-Learning

Einführung: Old School – New School

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufgabe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lösungen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quiz

Wir zeigen Ihnen hier mehrere Fragen. In der Regel – es sei denn, es ist anders angeben – ist eine Antwortmöglichkeit richtig.

Herzlichen Glückwunsch!

Sie haben auf Anhieb 0 von 5 Fragen richtig beantwortet!
0 Punkt Punkte
Frage 5/5

Welche erste Schritte kann Ihre Schule machen, um das digitale Lernen weiter voran zu treiben?

Bitte wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.

Antwort 1

Die Schule sollte eine Vision entwickeln, wie das Lernen künftig stattfinden soll. Am Besten wird diese Vision mit dem gesamten Kollegium gemeinsam erarbeitet.

Antwort 2

Die Schule sollte sich Inspiration von anderen Schulen holen und dann Ideen anwenden, die an den eigenen Strukturen anknüpfen.

Antwort 3

Einzelne Lehrkräfte könnten Mitstreiter*innen suchen und erstmal Konzepte und Methoden erproben, die sie dann im Kollegium teilen.
RICHTIG!
In diesem Fall sind alle Antworten richtig. All diese Schritte sind möglich und wichtig bei dem Vorantrieben des digitalen Lernens in Schulen.
Das ist fast richtig!
Bei dieser Frage sind mehrere Antwortmöglichkeiten richtig.
LEIDER FALSCH!
In diesem Fall sind alle Antworten richtig. All diese Schritte sind möglich und wichtig bei dem Vorantrieben des digitalen Lernens in Schulen.
Frage 4/5

Wofür steht die Abkürzung SAMR?

Antwort 1

Sehr-Alter-Mackenbehafteter-Rechner – das ist eine Zustandsbeschreibung der digitalen Ausstattung vieler Schulen

Antwort 2

Schüler*innen-Achten-meine Regeln – das ist eine Grundvoraussetzung für funktionierenden digitalen Unterricht

Antwort 3

Stay-At-My-Right-Side – eine Regel zur schulischen Verkehrsstromlenkung in Coronazeiten

Antwort 4

Substitution, Augmentation, Modification, Redefinition – ein Modell zur Digitalisierung des Schulunterrichts
RICHTIG!
Antwort 4 ist korrekt. Die Abkürzung SAMR steht für Substitution, Augmentation, Modification, Redefinition – ein Modell zur Digitalisierung des Schulunterrichts.
Das ist fast richtig!
Bei dieser Frage sind mehrere Antwortmöglichkeiten richtig.
LEIDER FALSCH!
Antwort 4 ist korrekt. Die Abkürzung SAMR steht für Substitution, Augmentation, Modification, Redefinition – ein Modell zur Digitalisierung des Schulunterrichts.
Frage 3/5

Mit welcher Strategie versucht Estland, dem "digital gap" entgegen zu steuern?

Antwort 1

Kinder und Jugendliche werden mit eigenen Laptops ausgestattet.

Antwort 2

Es gibt eine zentrale Lernplattform für alle Schulen.

Antwort 3

Der Fokus liegt darauf, den Unterschied in den Voraussetzungen, Kompetenzen und Leistungen der Kinder und Jugendlichen zu verringern.

Antwort 4

Benachteiligte werden gesondert gefördert bei der Ausbildung digitaler Kompetenzen.
RICHTIG!
Antwort 3 ist richtig. Der Fokus liegt darauf, den Unterschied in den Voraussetzungen, Kompetenzen und Leistungen der Kinder und Jugendlichen zu verringern.
Das ist fast richtig!
Bei dieser Frage sind mehrere Antwortmöglichkeiten richtig.
LEIDER FALSCH!
Antwort 3 ist richtig. Der Fokus liegt darauf, den Unterschied in den Voraussetzungen, Kompetenzen und Leistungen der Kinder und Jugendlichen zu verringern.
Frage 2/5

Welches Land ist den meisten anderen bei der Nutzung digitaler Medien im Unterricht weit voraus, vor allem auch beim Kampf gegen den „digital gap“?

Antwort 1

Litauen

Antwort 2

Lettland

Antwort 3

Estland

Antwort 4

Deutschland
RICHTIG!
Die Antwort 3 ist korrekt. Estland ist den meisten anderen Ländern bei der Nutzung digitaler Medien im Unterricht weit voraus.
Das ist fast richtig!
Bei dieser Frage sind mehrere Antwortmöglichkeiten richtig.
LEIDER FALSCH!
Die Antwort 3 ist korrekt. Estland ist den meisten anderen Ländern bei der Nutzung digitaler Medien im Unterricht weit voraus.
Frage 1/5

Wieviel Prozent der deutschen Lehrerinnen und Lehrer gaben 2018 an, dass sie täglich digitale Medien im Unterricht nutzen?

Antwort 1

Rund 45 %

Antwort 2

Gut 90 %

Antwort 3

Etwa 25 %

Antwort 4

Nur 4 %
RICHTIG!
Die Antwort 3 ist korrekt – etwa 45 % der Lehrerinnen und Lehrer gaben 2018 an, dass sie täglich digitale Medien im Unterricht nutzen.
Das ist fast richtig!
Bei dieser Frage sind mehrere Antwortmöglichkeiten richtig.
LEIDER FALSCH!
Die Antwort 3 ist korrekt – etwa 45 % der Lehrerinnen und Lehrer gaben 2018 an, dass sie täglich digitale Medien im Unterricht nutzen.
ZEIT für Lehrer Old School New School Cover
© Lea Dohle

Hier gibt es das Booklet zum E-Learning „Old School – New School“ zum Download.

Die Dozentin

Dr. Julia Hense

ist Pädagogin. Sie forscht und arbeitet seit Jahren zu digitaler Didaktik und Educational Technology in Deutschland und international. Dabei beschäftigt sie vor allem die Frage, was Schulen brauchen, um den digitalen Wandel umsetzen zu können.

Dr. Julia Hense
© privat

Ausgewählte Links zum Thema

Kostenfreie E-Learnings

Hier geht es zu anderen kostenlosen E-Learnings. Das video­­basierte Lern­material ist praxis­orientiert, mit Tipps für mögliche Problem­situationen im Schul­alltag sowie weiter­führenden Materialien.

Zu den E-Learnings