ZEIT für die Schule
Veranstaltung

ZEIT für Bildung

Schulen und Hochschulen stehen gerade jetzt in der Pandemie vor einem großen Wandel – wir sprechen über Heraus­forderungen, Veränderungen und Chancen im Bildungs­sektor.

Ob Digitalisierung, neue Formen des Lernens oder Bildungsgerechtigkeit – die deutsche Bildungslandschaft ist stärker als jemals zuvor darauf angewiesen, auf neue Gegebenheiten, Anforderungen und Fortschritte zu reagieren und zukunftsgerichtete Lösungen zu finden.
Wie müssen Bildungseinrichtungen ausgestattet sein, um digitales, inklusives und sozial gerechtes Lehren und Lernen zu ermöglichen? Welche Modernisierungen müssen dafür vorgenommen werden? Und welche Ausstattung, Fähigkeiten und Tools benötigen Lehrkräfte, um innovativen Unterricht anbieten zu können?

Nicht erst seit Beginn der Pandemie ist der Bildungssektor mit dieser Aufgabe konfrontiert und doch ist die Dringlichkeit zu Veränderung erst durch diese Erfahrung in den Fokus gerückt. Auch die Veränderungen in der Arbeitswelt, gesellschaftspolitische Geschehnisse und neue, in den Fokus rückende Metathemen stellen das bisherige Bildungssystem in Frage. Was müssen Kinder und Jugendliche lernen, welches Wissen wird benötigt, bevor sie das Uni- oder Berufsleben beginnen? Welche Änderungen im Bildungssystem sind unabdingbar, um für die Zukunft gewappnet zu sein? Und was folgt daraus für die Hochschulen?

Diese und viele weitere Fragen wollen wir diskutieren – am 6. und 7. Oktober auf unserer digitalen Veranstaltung. An zwei Tagen kommen wir ins Gespräch mit all jenen, die schulische und akademische Bildung gestalten: mit Politiker:innen, Schulleiter:innen, Schüler:innen, Student:innen, Lehrer:innen, Elternvertreter:innen, Wissenschaftler:innen, Hochschul-Expert:innen aller Disziplinen.

Seien Sie dabei! Hier geht’s zur Anmeldung.